Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Wissenschaftliche Arbeiten

Der Lehrstuhl betreut wissenschaftliche Arbeiten (z.B. Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten sowie Dissertationen) soweit es die Betreuungskapazität zulässt. Bachelorarbeiten werden nach Zuteilung durch das zentrale Vergabeverfahren betreut.

Die bearbeiteten Themen sollten mit den Forschungsinteressen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammenhängen (siehe Veröffentlichungen und Forschungsprojekte). Bitte nehmen Sie hierzu direkt Kontakt mit den entsprechenden Personen auf.

Es können theoretische und empirische Arbeiten geschrieben werden. Für beide Arten von Arbeiten gilt, dass eine wissenschaftliche Fragestellung gefunden wird (kleine Forschungslücke) und diese mit wissenschaftlichen Methoden behandelt wird.

Voraussetzung: Kenntnisse im wissenschaftlichem Arbeiten und wissenschaftlicher Literatursuche (inkl. englischsprachiger Journals)

Für empirische Arbeiten ist die Einarbeitung in die entsprechenden Methoden notwendig. Eine beliebte Auswertungsmethode für qualitative Studien ist GABEK. Siehe hierzu www.gabek.com    .

Leitfaden
Leitfaden für die Erstellung von Arbeiten.pdf (263,6 KB)  vom 02.08.2016


Bachelorarbeit

In jedem Wintersemester wird ein Seminar angeboten. Sie können daran teilnehmen, wenn Sie vom System für das Seminar zugeteilt wurden (Anwesenheit an allen Terminen - siehe studip). Außerdem können diejenigen teilnehmen, die zwar kein Seminar am Lehrstuhl belegen, aber für die Bachelorarbeit am Lehrstuhl zugeteilt wurden.

Für die Zeitplanung (Beginn) der Bachelorarbeit sind Sie verantwortlich. Kontaktieren Sie den Lehrstuhl dafür frühzeitig. Bevor Sie die Arbeit anmelden können, müssen Sie ein Konzept einreichen:

  • 2-3seitiges Konzept (Thema und Problemstellung, Forschungsfrage und -ziel, Vorgehensweise und  Methodik, Zeitplan, relevante Literatur)

Der Lehrstuhl ermutigt das Bearbeiten von empirischen Fragestellungen, z.B. 2-3 Interviews, Auswerten von Geschäftsberichten.

Masterarbeiten/Diplomarbeiten

Voraussetzung: Kenntnisse der Inhalte des Kurses "Issues in Management Theory":

  • Was ist eine Theorie? Was ist ein theoretischer Beitrag? (siehe z.B. SANDBERG, J. & ALVESSON, M. 2011.
    Ways of constructing research questions: gap-spotting or problematization? Organization, 18, 23-44. MILES, J.A. (2012): Management and organization theory, Jossey Bass, San Francisco. CORLEY, K. G. & GIIOIA,
    D. A. (2011). Building theory about theory building: what constitutes a theoretical contribution. Academy of Management Review, 36, 12-32.
    )
  • empirische Sozialforschung (qualitativ oder quantitativ)
  • Literatursuche
  • Zitierweisen

Sie können Ihre eigenen Vorstellungen für die Master- und Diplomarbeit einbringen. Wichtig ist, dass die Themen der Arbeiten in den Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls fällt.

Für die Zeitplanung (Beginn) der Arbeit sind Sie verantwortlich. Kontaktieren Sie den Lehrstuhl dafür frühzeitig. Bevor Sie die Arbeit anmelden können, müssen Sie ein Konzept einreichen:

  • 2-3seitiges Konzept (Thema und Problemstellung, Forschungsfrage und -ziel, Vorgehensweise und  Methodik, Zeitplan, relevante Literatur)

Der Lehrstuhl ermutigt das Bearbeiten von empirischen Fragestellungen, z.B. Fragebogen, Interviews, Auswerten von Geschäftsberichten.

Wenn Sie eine qualitativ empirische Studie in Ihrer Masterarbeit durchführen wollen, ist der Kurs qualitative Methoden für Wirtschaftswissenschaften Voraussetzung.


Wenn Sie eine qualitativ empirische Studie in Ihrer Masterarbeit durchführen wollen, ist der Kurs qualitative Methoden für Wirtschaftswissenschaften Voraussetzung

_____________________

Master Defensio

  • Vereinbaren Sie nach Abgabe der Masterarbeit einen Termin mit Erst- und Zweitgutachter (am besten Sie informieren sich bereits im Vorhinein über eventuelle Zeitrestriktionen. Der Lehrstuhl übernimmt die Suche nach einem geeigneten Raum.
  • Es stehen Laptop und Beamer zur Verfügung.
  • Bitte schicken Sie die Folien im Vorhinein an Erst- und Zweitgutachter. Bereiten Sie einen Vortrag von 20 Minuten vor. Konzentrieren Sie sich dabei auf das Wesentliche. eine gute Gliederungsmöglichkeit finden Sie in wissenschaftlichen Artikeln (Einleitung, Forschungsfrage, Theorie, Empirie, Ergebnisse, Diskussion). Danach gibt es noch ca. 25 Minuten für die Diskussion. Nach einer kurzen Besprechung, wird Ihnen das Ergebnis der Verteidigung mitgeteilt.

Dissertation

Für die Verfassung einer Dissertation ist die Promotionsordnung relevant (http://www.wiwi.uni-halle.de/forschung/promotionsordnung/). Das Ziel der Dissertation ist eine wissenschaftliche Fragestellung (Forschungslücke) zu beantworten. Es wird empfohlen, diese Fragestellung mit Hilfe einer Reihe von wissenschaftlichen Publikationen in anerkannten Zeitschriften zu behandeln (kumulative Dissertation). Für die Finanzierung der Dissertation können gemeinsam mit dem Lehrstuhl Projektförderungen beantragt werden.

Das Konzept für die Dissertation sollte folgende Punkte enthalten:

  • Klare Definition der zentralen Forschungsfrage: Die zentrale Forschungsfrage muss sowohl von hoher wissenschaftlicher Relevanz als auch von hoher Aktualität sein.
  • Begründung, warum die Forschungsfrage wichtig und wert ist, in einer oder mehreren Publikationen behandelt zu werden (inkl. theoretischer Herleitung).
  • Kritische Auseinandersetzung mit der aktuellen deutschsprachigen und internationalen Literatur zum gewählten Thema.
  • Angabe der Art und Weise, wie an die zentrale Forschungsfrage herangegangen wird (wissenschaftstheoretische Fundierung, Methoden, bearbeitete Literatur etc.).

Zum Seitenanfang